Meine Praxis
Diagnostik
Therapieformen
Behandlungsschwerpunkte
Seminare & Veranstaltungen
 
Aktuelles
Impressum

Therapieformen

Blutegelbehandlung

Die Blutegeltherapie ist ein altes Heilverfahren, welches aber lange Zeit nur wenig genutzt wurde. Erst in den letzten Jahren werden die positiven Eigenschaften des "Hirudo medicinalis", wie der Blutegel in der medizinischen Fachsprache heißt, wieder zum Einsatz gebracht.

Die Blutegel werden mithilfe eines kleinen Schröpfgläschens auf die zu behandelnde Stelle aufgesetzt. Nach kurzer Zeit fängt der Egel meist an zu saugen. Der Patient spürt dabei fast nichts, lediglich ab und zu kann es zu einem leichten Ziehen oder Jucken kommen, was aber keineswegs als unangenehm zu bezeichnen ist. Der Blutegel saugt bei der Blutegeltherapie etwa 30 bis 60 Minuten. Am Ende des Saugens fällt er von alleine ab. Die Bissstellen bluten anschließend einige Stunden nach, was ein gewünschter Effekt ist.

Nachdem Patienten anfangs oft gewisse Vorbehalte gegen den Egel hegen, werden diese von den meisten Patienten abgelegt, wenn sie sich ein wenig mit diesen Tieren beschäftigt haben. Oft entwickeln Patienten sogar eine Art Sympathie für die kleinen Therapiehelferchen.

Für eine Blutegelbehandlung sollten Sie 2-3 Stunden Zeitaufwand einplanen.