Fett ist nicht gleich Fett – die unterschiedlichen Fettsäuren

Fette gehören neben den Kohlenhydraten, Eiweißen und Mikronährstoffen zu den wichtigen Nährstoffen, die wir zu einem Teil aus der Nahrung aufnehmen müssen und die im Körper wichtige Aufgaben erfüllen. Es gibt viele unterschiedliche Fettsäuren, die sich grob in die Kategorien der gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterteilen lassen. Außerdem gibt es noch die so genannten Transfettsäuren, Cholesterin und die Triglyceride. Die Fettsäure-Gruppen bestehen jeweils aus diversen einzelnen Fettsäuren, auf deren wichtigste Vertreter ich noch zu sprechen komme.

 

Ein ausgeglichenes Verhältnis der vielen verschiedenen Fettsäuren untereinander ist wichtig für die Gesunderhaltung. Fettsäuren erfüllen im Körper zahlreiche und oft sogar gegensätzliche Aufgaben und beeinflussen maßgeblich das Risiko vieler chronischer Erkrankungen, z.B. Herz-Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall. Aber auch für die Entwicklung des Gehirns und die Hirnleistung, zur Vorbeugung von Erkrankungen wie ADHS, Demenz und Alzheimer, Depressionen, Karzinomen, Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Colitis ulcerosa, M. Crohn, Neurodermitis, Psoriasis, Asthma bronchiale usw., also immer wenn Erkrankungen vorliegen, die mit massiven Entzündungen einhergehen), für die Gesunderhaltung der Augen und bei vielen anderen chronischen Erkrankungen wird ein ausgewogenes Fettsäure-Vorkommen benötigt. Fettsäuren werden zum Aufbau neuer Zellstrukturen und für eine funktionstüchtige Zellmembran benötigt. Sie sind die Ausgangsstoffe für die Bildung von Gewebshormonen und können entzündungsfördernd, aber auch entzündungshemmend wirken und beeinflussen den Blutdruck und das Immunsystem.

 

Um einen Überblick über die Aufnahme und Verteilung der Fettsäuren im Körper zu erhalten, kann es, vor allem beim Vorliegen oben genannter und anderer Erkrankungen, Sinn machen, ein Fettsäureprofil über eine Blutuntersuchung erstellen zu lassen.

 

In den kommenden Monaten möchte ich Ihnen in mehreren kurzen Artikeln leicht verständliche Informationen über die wichtigsten Fettsäuren und ihre einzelnen Vertreter zur Verfügung stellen.

 

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich In meiner Praxis die Untersuchung eines Fettsäureprofils aus dem Vollblut anbiete. Dabei werden die wichtigsten Vertreter der gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren untersucht sowie die Gesamtmenge der entsprechenden Fettsäure-Gruppen. Weiterhin enthält das Fettsäureprofil verschiedene Indizes, wie z.B. die Untersuchung des Verhältnisses von EPA zur Arachidonsäure (AA/EPA-Verhältnis), den Omega 3-Index und das Omega6/Omega 3-Verhältnis. Die Bedeutung dieser Indizes werde ich Ihnen noch erläutern, allgemein gesagt sagen sie etwas über das Verhältnis der unterschiedlichen Fettsäuren zueinander aus. Weiterhin wird Cholesterin, HDL, LDL, der LDL/HDL-Quotient und die Triglyceride mit untersucht.

 

Die Untersuchung über das Vollblut ist weniger anfällig für eine Beeinflussung durch Ernährungsfaktoren als wenn über Serum untersucht wird.

naturheilpraxis-gaertner@gmx.de

Kaiserstr. 78, 40764 Langenfeld

Tel: 0162/5303008