19. Juli 2022
Wenn das Fettsäureprofil ungünstige Werte oder Verhältnisse der einzelnen Fettsäuren zueinander zeigt, macht es Sinn, seine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und hier ggf. Anpassungen vorzunehmen. Die Tagesmenge an Fett sollte 30% des Energiebedarfs eines Menschen nicht übersteigen. Für einen Erwachsenen bedeutet das, dass etwa 60-80 g Fett am Tag aufgenommen werden sollten. Allgemein ist es ratsam, tierische Fette möglichst zu reduzieren und auf hochwertige pflanzliche Fette und...
11. Mai 2022
In meiner Praxis biete ich die Untersuchung eines Fettsäureprofils aus dem Vollblut an. Dabei werden die wichtigsten Vertreter der gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren untersucht sowie die Gesamtmenge der entsprechenden Fettsäure-Gruppen. Weiterhin enthält diese Untersuchung das Verhältnis von EPA zur Arachidonsäure (EPA/AA-Verhältnis), den Omega 3-Index und das Omega6/Omega 3-Verhältnis. Weiterhin wird Cholesterin, HDL, LDL, der LDL/HDL-Quotient...
02. März 2022
Die wichtigsten Vertreter der Omega 6-Fettsäuren sind die Linolsäure und die Arachidonsäure. Erstere ist überwiegend pflanzlichen Ursprung und ist essentiell, während die zweite überwiegend in tierischen Produkten vorkommt. Bei den Omega 3-Fettsäuren unterscheiden wir die Alpha-Linolensäure (ALA), DHA und EPA. Dabei kann der Körper DHA und EPA selbst aus ALA bilden, was aber je nach Stoffwechsel unterschiedlich gut gelingt. Zudem ist die Umwandlungsrate ohnehin recht gering, vor allem,...
29. Dezember 2021
Im Gegensatz zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren wirken die einfach ungesättigten Fettsäuren im Körper weder entzündungsbildend noch entzündungshemmend, sie sind also diesbezüglich neutral. Die Ölsäure ist die am häufigsten vorkommende einfach ungesättigte Fettsäure. Aus ihr können andere einfach ungesättigte Fettsäuren zum Teil selbst hergestellt werden. Einfach ungesättigte Fettsäuren kommen vor allem im Olivenöl vor, aber auch in Avokados und Nüssen, Samen oder im...
11. November 2021
Gesättigte Fettsäuren kommen in pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln vor. Besonders reichhaltig liegen sie im Kokosfett/-öl, Palmöl, in fetter Milch, Käse, Sahne und Fleisch vor. Da diese Nahrungsmittel heute oft reichlich und leider oft auch im Überfluss verzehrt werden, liegt im Körper meist kein Mangel an gesättigten Fettsäuren vor, sondern es kommt eher zu Überschüssen. Die wichtigsten Vertreter der gesättigten Fettsäuren sind die Stearin- und die Palmitinsäure. In dem...
22. September 2021
Transfette sind Fette, die keinen gesundheitlichen Wert, dafür aber jede Menge schädigenden Einfluss auf die Gesundheit haben. Sie sollten daher vermieden werden. Leider kommen sie in einer „normalen“ Ernährungsweise in recht großer Menge vor. Transfette sind enthalten in Backwaren (Blätterteig, Kuchen, Kekse, Croissants), Fast Food (Pommes frites, Pizza, Burger), Süßigkeiten/Snacks (Schokolade, Chips, Müsliriegel) und Fertiggerichten. Auch Wurst, Margarine, Fertigsuppen, fertiges...
12. Juli 2021
Fette gehören neben den Kohlenhydraten, Eiweißen und Mikronährstoffen zu den wichtigen Nährstoffen, die wir zu einem Teil aus der Nahrung aufnehmen müssen und die im Körper wichtige Aufgaben erfüllen. Es gibt viele unterschiedliche Fettsäuren, die sich grob in die Kategorien der gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren unterteilen lassen. Außerdem gibt es noch die so genannten Transfettsäuren, Cholesterin und die Triglyceride. Die Fettsäure-Gruppen...
01. Juni 2021
Der Beinwell (Symphytum officinale) ist für mich eine der schmackhaftesten Wildpflanzen. Man findet die ersten Triebe bereits im März. Die Pflanze blüht von Mai bis Oktober. Die Blätter sind borstig behaart und können im Sommer eine Länge von etwa 30 cm erreichen. Sie schmecken saftig und erinnern ein wenig an den Geschmack von Gurken. Beinwell findet sich als bewährtes Heilkraut in vielen Naturheilmitteln zur innerlichen und äußerlichen Anwendung. Der Beinwell wächst gerne an...
13. April 2021
Das Leaky Gut-Syndrom beschreibt das Phänomen eines übermäßig durchlässigen (permeablen) Darms. Wortwörtlich übersetzt bedeutet Leaky gut „löchriger Darm“. Bevor ich das Leaky Gut-Syndrom näher beschreibe, möchte ich jedoch kurz auf einige Aufgaben des Darms näher eingehen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind. Eine sehr wichtige Aufgabe des Darms ist die zielgerichtete Aufnahme von Stoffen in das Blut, damit im Körperinneren die Nährstoffversorgung gesichert ist. Weiterhin...
10. März 2021
In der Praxis arbeite ich sehr viel mit Vitamin C, meistens in Form von Hochdosis-Infusionen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich im Rahmen meiner Internetpräsenz und Artikel aus rechtlichen Gründen keine Angaben über die Wirksamkeit der einzelnen Therapieformen bei konkreten Krankheiten machen darf. Ich verzichte daher in diesem Artikel auf die Nennung der Krankheitsbilder, bei denen Vitamin C in therapeutisch hohen Dosen verabreicht werden kann und wirksam ist. Im persönlichen...

Mehr anzeigen

naturheilpraxis-gaertner@gmx.de

Kaiserstr. 78, 40764 Langenfeld

Tel: 0162/5303008